SPD will keine Schnellschüsse bei Verkehrsführung im Jungfernkopf

Überrascht zeigt sich der Vorstand der SPD Jungfernkopf über den Vorstoß der CDU, die sich in der HNA vom 24. Mai 2012 für einen Ausbau der Waldecker Straße ausgesprochen hat. „Für uns ist dies schlicht unverständlich, denn bereits mehrfach (erstmals im Jahr 2001) hat die CDU – wie im Übrigen alle Fraktionen des Ortsbeirats – einem Antrag zugestimmt, nach dem zunächst ein Verkehrsgutachten erstellt werden soll, bevor über eine Änderung der Verkehrsführung entschieden wird“, erklärt der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Dr. Günther Schnell. Dies sei man den Anwohnern aller betroffenen Straßen schuldig. Ohne zu wissen, wie sich die Verkehrsströme nach dem Neubau der Eisenbahnunterführung entwickelten, könne keine vernünftige Verkehrsplanung erfolgen. Warum jetzt die CDU von der gemeinsam beschlossenen Linie abrücke, kann sich die SPD Jungfernkopf nur schwer erklären. „Es liegt die Vermutung nahe, dass mit diesen populistischen Äußerungen die ansonsten vorherrschende Untätigkeit der CDU im Stadtteil kaschiert werden soll“, äußert sich Dr. Schnell abschließend.


Kategorie: Informationen

Kommentare

5 Antworten zu “SPD will keine Schnellschüsse bei Verkehrsführung im Jungfernkopf”
  1. Christof Sperl sagt:

    Lieber Herr Böhm, liebe SPD,

    wenn einer nicht mehr weiter weiß,
    dann gründet er ’nen Arbeitskreis

    wenn dann alle gute Argumente anbringen
    Rede und Gegenrede erhitzt sich aufschwingen

    was glaucht ihr woran zuerst sie dachten?
    Natürlich an ein Gutachten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Reiner Koch sagt:

    Hallo Günter,

    über Deinen Kommentar zu meiner Pressemitteilung kann man eigentlich nur müde lächeln.

    Meine Ansicht über die Öffnung der Waldecker Straße sind doch lange bekannt. Hier würde ich Dir gerne ein genaues Studium Eurer SPD-Gazette „Der Jungfernkopf“ empfehlen. Dort habt Ihr in einer Ausgabe mit meiner Forderung, die Waldecker Straße zu öffnen, zitiert. Du selber hast mich noch einmal gefragt, ob ich dazu stehe. Was ich mit JA beantwortete.

    Das Ergebnis der Umfrage (auch wenn diese nicht repräsantiv ist) deckt sich mit meinem Eindruck, den ich in Gesprächen mit Bürgern des Jungfernkopfes gewonnen habe. Außerdem bin ich in den letzten Tagen mit Zustimmung gerade zu überhäuft worden.

    Die Öffnung und Ausbau ist seit ewigen Zeiten geplant und auch heute noch im Verkehrswegeplan vorgesehen. Von Polemik und Schnallschüßen kann also keine Rede sein.

    Es ist wohl eher so, dass Euch von der SPD der Erfolg etwas zu Kopf gestiegen ist und Ihr den Kontakt zur Basis verloren habt.

    Mit freundlichem Gruß
    Reiner Koch
    Vorsitzender der CDU Jungfernkopf und
    Mitglied im Ortsbeirat

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Christof Sperl sagt:

      Die CDU war noch nie meine Heimat und wird es wohl auch nie werden. Aber die Tatsache, daß wenigstens Sie sich den Lusxus einer eigenen dezidierten Meinung leisten bringt mich dazu, Ihnen meinen Glückwunsch auszusprechen. Weiter so.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Rolf Böhm sagt:

    Stellt am besten gleich die Blitzer in der Waldecker Strasse auf.
    Und gebt den Leuten die dann den Ausbau bezahlen müssen, gleich noch nen Kredit.
    Und freut Euch über Mehreinnahmen für den Etat der Stadt Kassel durch Geschwindigkeitsüberschreitungen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Christof Sperl sagt:

      Es ist ja ein Unding, dass die Leute den Ausbau selber zahlen sollen. Wozu Steuern zahlen, wenn man dann doppelt und dreifach zur Kasse gebeten werden soll. Dennoch ist der Ausbau der Waldecker die einzig vernünftige Lösung – und wenn dann dort auch noch Blitzanlagen stehen: umso besser. Dann hat der Fahrer sein Damoklesschwert im Gesichtsfeld.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!