Rollerunfall am Jungfernkopf

Am Montagmorgen, des 29. November 2010, war ein 43-Jähriger aus Kassel mit seinem Motorroller auf der Straße Günterslohe unterwegs. Im dortigen Bereich überquerte eine Katze die Fahrbahn, der Rollerfahrer wich aus und kam in Folge des Manövers zu Fall. Bei dem Unfall verletzte sich der 43-Jährige.

Nach Angaben der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord ereignete sich der Unfall gegen 6.30 Uhr. Der Zweiradfahrer befuhr die Günterslohe vom Kiefernweg in Richtung Steffensbreite. In Höhe Hausnummer 13 überquerte eine Katze die Fahrbahn. Der 43-Jährige versuchte noch zu bremsen, musste allerdings noch ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Bei diesem Fahrmanöver geriet die 50er ins Rutschen und kippte auf die Seite. Der 43-Jährige wurde von seinem Motorroller auf die Fahrbahn geschleudert und verletzte sich bei dem Sturz. Mit Verdacht auf eine Rippenfraktur wurde der Rollerfahrer von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Die Katze blieb unverletzt, an der 50er des 26-Jährigen entstand nach Schätzung der Beamten ca. 350 Euro Sachschaden.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!