Oster-Ferienspiele 2009 im Naturkundemuseum Kassel

Das Naturkundemuseum bietet auch in diesem Jahr Osterferienspiele an. Am Dienstag, 7. April, von 10 bis 12 Uhr findet unter dem Titel „Ei, Ei, Ei – nicht nur Vögel schlüpfen aus dem Ei“ eine Führung und Bastelaktion für Kinder ab sieben Jahren statt. Eier sind nicht nur im Christentum ein Symbol für das wiederkehrende Leben, in einigen früheren Kulturen glaubten die Menschen sogar, dass die ganze Welt aus einem Ei entstanden wäre. Wie wir alle wissen, werden die symbolträchtigen Eier am Ostersonntag verschenkt. Aber warum bringt sie denn eigentlich der Osterhase, in anderen Gegenden auch der Osterfuchs, und warum werden sie auch noch versteckt? Ob Regenwurm, Muschel, Krokodil, Salamander oder Amsel: Bei einer Reise durch die Tierwelt des Museums fällt uns auf, dass eigentlich die meisten Tiere aus einem Ei schlüpfen; und das schon seit hunderten von Millionen Jahren. Dass Tiere lebendig zur Welt kommen, ist eine große Ausnahme. Nach diesen Eindrücken werden wir die selbst mitgebrachten Hühnereier mit Farben und Naturmaterialien gestalten. Dabei sind auch der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob der Osterhase wohl dieses Jahr auch so schöne Eier verteilen wird? Für die Bastelaktion bitte ein ausgeblasenes Ei mitbringen. Die Kosten betragen 2,50 Euro.

Weiter geht es mit „Dschungelkino – Ferngully“, das Kinoerlebnis – passend zur Dschungel-Ausstellung, am Mittwoch, 8. April, jeweils um 10 Uhr und um 15 Uhr. Nirgends sind die Bäume so grün, das Wasser so klar und die Stimmung so freundlich wie in Ferngully, einem Märchenland mitten im Regenwald, in dem kleine, zauberhafte Elfen umherschwirren. Eines Tages entdeckt die Elfe Christa den Menschenjungen Zak dabei, wie er rote Kreuze an Bäume malt. Nachdem sie den blonden Waldeindringling mit Hilfe ihrer Zauberkräfte auf Elfengröße geschrumpft hat, erfährt sie durch ihn von den schönen aber auch von den weniger schönen Seiten der Menschenwelt. Zusammen müssen sie den Regenwald vor dem Zauberer Hexxus beschützen und allerlei Abenteuer bestehen. Ferngully – Christa und Zaks Abenteuer im Regenwald, USA 1989-91, Regie: Bill Kroyer, Zeichentrickfilm, 70 Minuten, Farbe, FSK ab 0, Altersempfehlung ab sechs Jahre, Dauer 70 Minuten.

„Gewässerökologie: Wie sauber ist der Geilebach?“ findet am Donnerstag, 9. April, vom 9.40 bis 13.45 Uhr statt. Wir vergleichen mit Hilfe der kleinen Bachbewohner die Gewässergüte des Geilebachs im Habichtswald und in Harleshausen. Fahrt zwischen den Mess-Stellen mit dem NVV. Voranmeldung siehe oben. Für Kinder ab acht Jahren, die Kosten betragen 2,50 Euro

„Zwei Museen machen gemeinsame Sache“ findet am Mittwoch, 15. April, von 10 bis 13.30 Uhr statt. Eine Kinderrallye durch das Stadtmuseum und das Naturkundemuseum. Was wird in Kassel seit hunderten von Jahren geforscht und gesammelt? Eine spannende Reise durch Kassels Geschichte für Kinder ab acht Jahren. In der Pause: Teetrinken und Kekse essen! Für diese Veranstaltung bitte unter der Telefonnummer 7 87-41 05 anmelden. Die Kosten betragen 2,50 Euro.

Die Bernstein-Werkstatt findet am Donnerstag, 16. April, von 10 bis 12 Uhr statt. Woraus besteht eigentlich der schöne Bernstein? Was hat man sich früher erzählt? Experimente und Herstellung eines schönen, großen Bernstein-Schmuckstückes. Für Kinder ab acht Jahren. Die Kosten betragen fünf Euro.

„Von Zahn oder Knochen zum ganzen Tier“ findet am Freitag, 17. April, von 10 bis 12 Uhr statt. Paläontologische Rekonstruktionen von Säugetieren für Kinder ab acht Jahren. Eine spannende Reise in die wissenschaftliche Welt des Naturkundemuseums. Die Kosten betragen 2,50 Euro.

Am Mittwoch, 15. April, ab 10 Uhr bieten Stadtmuseum und Naturkundemuseum unter dem Motto „Zwei Museen machen gemeinsame Sache“ eine gemeinsame Kinderrallye an. Dabei können junge Forscher und Sammler spannende Aufgaben erledigen und Fragen beantworten, die sich mit der Geschichte und Funktion dieser beiden Museen befassen. Die Leitung haben Roland Ruhnau und Klaus Wölbling. Die Kosten inklusive Eintritt in beide Museen beträgt 2,50 Euro.

Am Donnerstag, 16. April, ab 13.30 Uhr heißt es wieder: Kinder spielen Szenen zur Kasseler Stadtgeschichte. Unter dem Motto „Von Landgrafen, Bürgern und Bauern“ springen wir zurück in zünftige Zeiten. Wie ging es in Kassel zu, als an der Fulda noch ein prächtiges Landgrafenschloss stand und im „Hochzeitshaus“ mit dem gemeißelten Stadtwappen offizielle Feste und private Familienfeiern stattfanden? Die Leitung haben Margret Baller und Klaus Wölbling. Die Kosten inklusive Eintritt betragen fünf Euro. Kostüme werden gestellt.

Alle Veranstaltungen mit Anmeldung unter 7 87-40 66 (dienstags bis freitags von 10.30 bis 16.30Uhr).

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!