KITA-Notdienste in Kassel für Streik am 20. März 2012

Um für den ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst am kommenden Dienstag, 20. März, gerüstet zu sein, werden derzeit im Kasseler Rathaus die notwendigen Vorbereitungen getroffen. In der Stadtverwaltung soll der Betrieb möglichst wie gewohnt weiterlaufen. Allerdings wird der Schalter des Kundenservices im Foyer des Rathauses nicht besetzt sein. Auch wird damit gerechnet, dass es zum Beispiel beim Einwohnerservice oder in der Kfz-Zulassungsstelle zu längeren Wartezeiten kommen kann. Wer kann, sollte seinen Behördengang auf einen anderen Tag verschieben.

Auch für die städtischen Kitas sind nach Auskunft aus dem Rathaus Notdienste eingerichtet, so dass Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Notdienste haben die Kitas Bettenhausen, Mattenberg, Kirchditmold, Brückenhof, Forstbachweg, Jungfernkopf, Menzelstraße, Zierenberger Straße und Ahnabreite sowie das Kinderhaus Waldau und der Hort Auefeld. Die Eltern wurden über die Schließungen und Notdienste informiert.

Im Hausmeisterbereich sind Engpässe in Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen möglich. Bei Problemen wie beispielsweise einem Heizungsausfall steht ein Nottelefon zur Verfügung. Trotz aller vorbereitenden Maßnahmen können Einschränkungen im Dienstbetrieb der Stadtverwaltung am Dienstag aber nicht ausgeschlossen werden.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!