Kassel 1100 – Stadtteile in Bewegung

Um sich über die Vorbereitungen zum Stadtjubiläum zu informieren und sich auszutauschen, kamen jetzt zum ersten Mal in diesem Jahr die Stadtteil-Botschafter und -Botschafterinnen im Rathaus zusammen.

Alle 23 Stadtteile sollen die Möglichkeit haben, sich am Festakt am 18. Februar 2013 zu präsentieren. Hierfür wird das Büro 1100 ein großes Stadtteil-Puzzle anfertigen lassen, das dem Entwurf von Professor Bernard Stein entspricht, der auch das Corporate Design für das Jubiläum entwickelt hat. Nicht nur im Jubiläumsjahr, sondern auch darüber hinaus würde dieses Puzzle die Einheit Kassels symbolisieren und könnte später an zentraler Stelle in der Stadt ausgestellt werden.

Für den 22. September 2012 ist ein großer Festumzug geplant, ein sternförmiger Marsch, der an vier dezentralen Punkten in der Stadt startet und mit einem gemeinsamen Fest auf dem Friedrichsplatz endet. Das Motto des Festumzuges ist das bunte und l(i)ebenswerte Kassel. In den Beiträgen der Festgruppen sollen sich unter anderem die Vielfältigkeit und die Veränderung, aber auch die Tradition der Stadt widerspiegeln. Das detaillierte Konzept des Umzuges wird das Büro 1100 im Mai 2012 vorstellen.

Jeder Stadtteil wird im Jubiläumsjahr für jeweils zwei Wochen im Fokus stehen und mit einem eigenen Programm zeigen, was er zu bieten hat. Die Botschafter und Botschafterinnen dienen als Mittler zwischen dem Büro 1100 und den Arbeitsgruppen, die sich begeistert der Organisation und Umsetzung der Veranstaltungen in den Stadtteilen widmen. Geplant sind gemeinsame Übergabewochenenden, die nicht nur den folgenden Stadtteil, sondern auch alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitfeiern einladen.

Ein eigens gestalteter Staffelstab soll die Übergabe von Stadtteil zu Stadtteil symbolisieren. Auf allgemeines Interesse stieß der Vorschlag von Thomas Hofer von der KunstWerkstatt im Stadtteil Südstadt, der vorsieht, den Staffelstab im Laufe des Jubiläumsjahres als Gemeinschaftsprojekt entstehen zu lassen. Hierfür soll ein Baumstamm bearbeitet werden, der mit Gesichtern oder Stadtansichten verziert wird. Unter fachkundiger Anleitung können Interessierte an dem Objekt arbeiten. Weitere Informationen zum Ablauf sowie alle Termine werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Eine Übersicht mit den Namen der Botschafter und Botschafterinnen, die Kontaktdaten sowie die Termine der Arbeitsgruppen gibt es auf der Internetseite www.kassel-1100.de.

Zum Hintergrund: Am 18. Februar 913 wurden am mittelalterlichen Hof von König Konrad I. im damaligen Chassalla oder Chassella zwei Urkunden ausgestellt – die ersten schriftlichen Belege für die Existenz Kassels. Ausgehend vom Datum dieser sogenannten Ersterwähnungsurkunden wird die Stadt im Jahr 2013 ihre 1100-jährige Geschichte feiern.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!