Eröffnung der Tramlinie nach Vellmar

Am Tag der Eröffnung, am 22. Oktober 2011 fährt die Tram für alle Interessierten ab 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr von der bisherigen Endhaltestelle Holländische Str. bis Vellmar-Nord kostenlos!

Mehr Komfort beim Reisen, mehr Möglichkeiten: Dies sind die wichtigsten Vorteile der neuen Tramverbindung zwischen Kassel und Vellmar. Ohne einen einzigen Umstieg verbindet die Linie 1 künftig den Bergpark in Wilhelmshöhe mit dem Vellmarer Ahnepark, auch das bei vielen Kasselern beliebte Hallenbad Vellmar ist bequem mit der Bahn zu erreichen. Kulturveranstaltungen wie „Sommer im Park“ in Vellmar oder das Kulturzelt an der Kasseler Drahtbrücke, Spiele des KSV Hessen Kassel oder des TSV Vellmar, Geschäfte, Gesundheitseinrichtungen und vieles mehr: Die beiden Städte rücken via Bahn näher zusammen. Nach dem 22. Oktober 2011 liegen ihre Zentren nur noch 19 Tram-Minuten voneinander entfernt. Einsteigen, aussteigen, angekommen. So einfach ist das.

Erste Fahrt schon um 5 Uhr

Besonders für Berufspendler und Schüler ergeben sich viele Vorteile und Zeitersparnisse bei ihren täglichen Fahrten: In Spitzenzeiten sind die blauen Trams wochentags bis zu achtmal je Stunde unterwegs. Die erste Tour startet dabei bereits gegen 5 Uhr, die späteste kurz vor Mitternacht. Zwei große Park&Ride-Parkplätze an den Endhaltestellen Vellmar-Nord und Dörnbergstraße laden Autofahrer zum Umstieg auf Bahnen und Busse ein. Staus und Parkplatzsuche haben mit der neuen Linie 1 für Sie ein Ende. Und wer sein Auto öfter stehen lässt, schont obendrein die Umwelt. Auch Fahrradabstellplätze stehen zur Verfügung. Wochentags nach 20 Uhr und samstags ist die Tram mindestens jede halbe Stunde unterwegs und Nachtschwärmer fahren mit der neuen Linie N1, die letztmals um 2.15 Uhr ab Königsplatz Richtung Vellmar startet. Doch nicht nur wer zwischen Kassel und Vellmar pendeln möchte genießt die Vorteile. Die Bahnlinie 1 erweitert auch die Mobilität in Vellmar selbst. Die Tram quert die Stadt von Süd nach Nord mit sechs Haltestellen. So wird die Bahn zum Einkaufswagen. Wer aus dem Umland anreist, kann zum Beispiel sein Auto an einer der beiden Endhaltestellen parken und sich in der Tram direkt zu den Geschäften am Vellmarer Rathausplatz chauffieren lassen.

Infobroschüren zu Bus und Tram

Broschüren von KVG und NVV informieren über alles Wissenswerte rund um die neue Tramlinie 1 und die mit der Eröffnung der Strecke verbundenen Änderungen in den Busnetzen von Vellmar und Umgebung sowie in Kassel. Speziell an Schüler richtet sich ein weiterer Infoflyer: Dieser informiert zum Beispiel über die Takte der Linie 1, um zu Beginn der verschiedenen Unterrichtsstunden pünktlich in der Ahnatalschule zu sein, enthält die auf die Linie 1 abgestimmten neuen Fahrpläne der verschiedenen Buslinien und erklärt auch, wo und wie verlorene Sachen wiederbekommen werden können.

Infoveranstaltungen

Wer sich individuell über die beste Verbindung beraten lassen möchte, ist jeden Donnerstag im Rathaus-Foyer herzlich willkommen – jeweils von 9 bis 18 Uhr stehen Kundenberater der KVG für persönliche Auskünfte bereit.

Weitere Informationen und die Infobroschüren zum Download gibt es unter www.kvg.de



„Die Bürgerinnen und Bürger freuen sich auf die Tram und beobachten sehr interessiert die fortschreitenden Bauarbeiten“, sagte Vellmars Bürgermeister Dirk Stochla am Rande der Veranstaltung. „Mit großer Anerkennung wird die Leistung der Projektleitung und der beteiligten Firmen mit ihren Mitarbeitern bewertet.“

„Die neue Trasse wird ein weiterer Meilenstein in dem hervorragenden ÖPNV-Angebot der Region, von dem nicht nur die Menschen in Vellmar und Kassel profitieren“, ergänzte KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert.

Für die Streckeneröffnung planen die KVG und die Stadt Vellmar am 22. Oktober ein ganztägiges Festprogramm, bei dem möglichst viele Vellmarer Bürger und Organisationen einbezogen werden sollen. Im Juni werden die KVG und die Stadt Vellmar gemeinsam zum Beispiel Vereine anschreiben und zum Mitmachen einladen.

Nach den Sommerferien im August veröffentlicht die KVG die Fahrpläne und startet mit Informations- und Serviceangeboten vor Ort. Ab Sonntag, 23. Oktober, beginnt der reguläre Linienbetrieb auf der neuen Stecke der Straßenbahnlinie 1. Diese wird eine Gesamtlänge von fast 13 Kilometern aufweisen – von der Haltestelle „Wilhelmshöhe (Park)“ an dem weltberühmten Bergpark in Kassel entlang der Wilhelmshöher Allee durch die Innenstadt und an der Universität Kassel vorbei nach Vellmar und in Nord-Süd-Richtung längs durch die etwa 19.300 Einwohner-Stadt.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!