Die Ägypter vom Habichtswald

Bei den Pyramiden im Habichtswald
Pharaonische Ferienspiele der evangelischen Kirchengemeinde Jungfernkopf

Trotz des schlechten Wetters zogen wissbegierige Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren vom 30.06. bis 03.07.2011 nebst ihren Betreuern von der evangelischen Kirchengemeinde Jungfernkopf im Rahmen der Ferienspiele 2011 aus, um im Habichtswald wie die alten Ägypter zu leben. Verantwortlich für das Abenteuer zeichneten sich Pfarrer Arno Wilke von der ev. Kirchengemeinde Jungfernkopf sowie die Geschichtenerzählerin Sylvia „Silva Waldfee“ Ehrhoff-Bering.

Bei Tobespielen, tollem Mitternachtskino, Schatzsuche (ermöglicht von der Firma Benderoth, Vellmar und der Sparkasse Kassel), Gipsmaskenherstellung, Bastelarbeiten und jeder Menge Liedern im Gepäck, einem Versöhnungsessen am letzten Abend wie zu Zeiten Josephs, zu dem auch die Eltern eingeladen waren, verging die Zeit wie im Fluge. Und so ganz nebenbei erfuhren die Kinder viel über die Gebräuche der alten Ägypter, lernten Hieroglyphen zu entschlüsseln und erfuhren allerlei über das Leben Josephs, der von seinen Brüdern verkauft, aber mit Gottes Hilfe eine wahre Traumkarriere durchlebte. Am Samstag gab es eine spannende Führung im Schloss Wilhelmshöhe. Selbst Frau Kühlewind – Lüling von der Museumslandschaft Kassel staunte, was die Kinder bereits alles wussten. Die Freizeit endete mit einem ägyptischen Familiengottesdienst, bei dem Pfarrer Wilke die Joseph-Geschichte mit Schattenbildern nacherzählte und die Kinder die Kirchenbesucher mit Ihrem Lied „Der Joseph hat viel mitgemacht“ von R. Krenzer und P. Janssens erfreuten. Nach Verteilung der Urkunden zum Pharao ehrenhalber wurde der Tag mit einem Pizzaessen a la Kleopatra beendet, bei dem gemeinsam die Lagerfotos angeschaut werden konnten.

Unser besonderer Dank gilt neben den vielen ehrenamtlichen Helfern auch noch der freiwilligen Feuerwehr Harleshausen, ohne deren Dieselgenerator wir keinen Film hätten schauen können und natürlich dem Tegut Zum Hirtenkamp für die leckere Obst- und Gemüsespende.

Die Fotos stammen von privat und die Eltern der Kinder haben einer Veröffentlichung der Fotos zugestimmt.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!