Aus dem Stadtteil August 2010

Unser Bürgerhaus und der nächtliche Lärm

Die Vermietung des Bürgerhauses Jungfernkopf erfolgt ja durch Herrn Funk vom Bürgerhaus Harleshausen, jedoch frage ich mich, nach welchen Kriterien dies geschieht. Nachdem ich als Anwohner bereits mehrmals die Nutzung verweigert bekam, weil der gewünschte Termin in den Schulferien lag und eine Nutzung dann angeblich nicht möglich wäre, ging ich davon aus, das die Vergabe sehr restriktiert ablaufe.
Letztes Wochenende wurde ich mal wieder vom Gegenteil überzeugt. Das Bürgerhaus wurde offenbar für eine Tanzveranstaltung mit absurd lauter Musik bis 3:30 Uhr genutzt. War so etwas vorher vereinbart? Ganz abgesehen davon, das ab 22:00 Uhr vielleicht auf die Anwohner geachtet werden sollte. Besoffene Jugendliche gröhlten lauthals die ganze Nacht, fremder (Sperr)Müll landete auf den Grundstücken der Anwohner. Die sind aber wohl im Verlauf der Schulferien an die nächtliche Trink- und Gröhlgelage auf dem Spielplatz des Schulhofes daran gewöhnt.
Update: Herr Funke hat sich freundlicherweise gemeldet und geht den Beschwerden nach. Weiterhin hat er die Verweigerung der Vermietung zu verschiedenen Terminen erklärt:

  1. Sylvester
    Sylvesterfeiern in den Kasseler Bürgerhäusern ist im gesamten Stadtgebiet nicht möglich. Und dies aus nachvollziehbaren Gründen. Es ist davon auszugehen, das sich Angetrunkene in der Sylvesternacht an so zentralen Plätzen wie einem Bürgerhaus sammeln und sich dann auch auf die eigentlich private Feier eingeladen fühlen. Wie solch eine Konstellation endet, kann sich jeder selber ausmalen.
  2. Ferienzeit
    Das Bürgerhaus Jungfernkopf ist in den Sommerferien an die Ferienspiele dauervermietet. In den restlichen Ferien haben die Hausmeister, die mit der Vermietung und Betreuung beauftragt sind, Zwangsurlaub und können deshalb die Mieter nicht betreuen

Senioren-Fitness-Geräte am Goldsternweg

Beim Senioren-Wohnheim des DRK am Goldsternweg ist die letzte Baustelle beendet worden. Die Fläche zwischen dem Gebäude und dem Penny-Markt wurde sehr schön gestaltet. Hier hat jetzt ein Durchgang / Weg und Geräte zur Fitness vor allem für Senioren Platz gefunden.



Hier noch ein kleiner Vorher – Nachher Vergleich vom Neubau der „Stadtvilla“ in der Wegmannstrasse.

abriss-wegmannstrasse


Kategorie: Informationen

Kommentare

Eine Antwort zu “Aus dem Stadtteil August 2010”
  1. Matthias sagt:

    Ich finde, die Gestaltung des Durchgangs beim DRK Senioren-Wohnheim ist sehr schön geworden. Tolle Aufnahmen von den Senioren-Fitnessgeräten. Den Beweglichkeitstrainer habe ich bereits einmal auf einem Spielplatz für Senioren ausprobiert. Hat mir gut gefallen. Ich hoffe, die Geräte werden von den Bewohnern des Wohnheims genutzt. Viele Grüße, Matthias

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!