Abriss und Neubau des Auebades beschlossene Sache

Der Bau des neuen Auebades kann beginnen. Das Bauamt hat nach Mitteilung von Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel im städtischen Pressedienst jetzt die Baugenehmigung für das kombinierte Hallen- und Freibad an der Fulda erteilt. Inzwischen habe er darüber auch die Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung informiert und werde nun die Städtische Werke AG mit dem Abriss beauftragen.

Oberbürgermeister Bertram Hilgen zeigte sich über die Baugenehmigung hocherfreut: „Ich bin froh, dass die Arbeiten für das neue Bad nun beginnen werden. Wir werden dann zwar zwei Sommer lang ohne das Auebad leben müssen, haben aber wahrscheinlich ab März 2013 ein neues und sehr attraktives kombiniertes Hallen- und Freibad in Kassel. Darauf können sich schon heute alle Kasseler Einwohnerinnen und Einwohner freuen.“ Mit dem neuen Auebad und der neuen Bäderlandschaft werde Kassel einmal mehr seinem Ruf als Sportstadt gerecht.

Norbert Witte, bei den Städtischen Werken für die Bäder verantwortlich, zum Zeitplan: „In einigen Wochen werden die Abrissarbeiten beginnen. Für den kompletten Abbruch haben wir sechs Wochen veranschlagt, das heißt, die Grundsteinlegung für das neue Bad wird noch in diesem Jahr erfolgen.“

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!