63% Wanderung zum Rathaus Kassel 2009

Unter dem traditionellen Titel „Kassel wandert“ findet am kommenden Sonntag, 28. Juni, die 63 Prozent-Wanderung statt. Veranstaltet wird die Wanderung von Oberbürgermeister Bertram Hilgen und den Kasseler Wandervereinen – Hessisch-Waldeckischer Gebirgsverein, Die Naturfreunde, Rhönklub, Deutscher Alpenverein. Auf sechs Wanderrouten entlang der Kasseler Bäche, einige von 160 Kilometern Fließgewässern der Stadt, an denen in den vergangenen Jahren umfangreiche Renaturierungsarbeiten stattfanden, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die schönen versteckten Seiten der Stadt entdecken. Fachkundige Wanderführer der Kasseler Wandervereine zeigen, dass das Stadtgebiet aus 63 Prozent Grün- und Wasserflächen besteht. Ziel der Wanderung ist in diesem Jahr wegen seines 100. Geburtstags das Kasseler Rathaus, wo zwischen 12 und 15 Uhr die Abschlussveranstaltung auf die Wanderinnen und Wanderer wartet. Dort wird Oberbürgermeister Bertram Hilgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen und jedem ein Wanderliederbuch überreichen. Auch die jüngsten und ältesten Wanderer werden wieder ausgezeichnet.

63-Prozent-Wanderung-2009

Die Wanderinnen und Wanderer sind zur Besichtigung der Sonderausstellung „100 Jahre Rathaus in Kassel“ in die Karl Branner Halle eingeladen. Um 14 Uhr findet eine Sonderführung „100 Jahre Rathausgeschichte“ von und mit Karl-Hermann Wegner statt.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Blasorchester der Turngemeinde Niederzwehren. Getränke gibt es im obligatorischen Krug der 63 Prozent-Wanderung, darüber hinaus werden Erbseneintopf sowie Kaffee und Kuchen gereicht. Das Spielmobil „Rote Rübe“ und ein Bastelprogramm erwartet die jungen Mitwanderer.

Die Route eins startet um 8.50 Uhr an der Nordshäuser Linde. Zwischentreffpunkte sind gegen 9.30 Uhr an der Tram-Haltestelle Keilsbergstraße sowie gegen 10 Uhr an der Ecke Dennhäuser Straße. Die Route zwei startet um 9.10 Uhr an der Tramhaltestelle Druseltal (Luisenhaus). Zwischentreffpunkte der Route zwei sind gegen 9.50 Uhr in der Wilhelmshöher Allee (Lange Straße), gegen 10.15 Uhr Ecke Goetheanlage sowie gegen 10.45 Uhr Kirchweg (Wehlheider Platz). Die Route drei startet um 8.45 Uhr an der Bushaltestelle Eschebergstraße. Start der Route vier ist um 9.20 Uhr an der Bushaltestelle Udenhäuser Straße, Zwischentreffpunkt ist gegen 10.15 Uhr in der Eisenschmiede (Fiedlerstraße – rechte Seite). Die Route fünf startet um 9.15 Uhr an der Tram-Haltestelle Lindenberg, Zwischentreffpunkt ist gegen 9.40 Uhr in der Pfarrstraße (gegenüber Dormannweg), sowie die behindertengerechte Route sechs um 9.45 Uhr an der Bushaltestelle Karlsaue Siebenbergen. Wer diese Route wählt, hat die Möglichkeit, sofern er mit der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft den Startpunkt ansteuert, zum Preis von drei Euro eine Museumskarte „Insel Siebenbergen“ beim Fahrer zu erwerben. Die Karte berechtigt zur Hin- und Rückfahrt im KasselPlus-Gebiet sowie zum freien Eintritt auf die Blumeninsel.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!