24-Jähriger mit Auto in Tram-Neubaustrecke gerast

Am 22. Dezember 2010 ereignete sich gegen 22.25 Uhr auf der Bundesstraße 7 in Vellmar unmittelbar vor der Stadtgrenze Kassel ein Verkehrsunfall, bei dem ein 24-Jähriger aus Niestetal mit seinem Wagen zuvor offenbar zu schnell unterwegs war. Der junge Autofahrer befuhr den rechten der beiden in Richtung Kassel führenden Fahrstreifen und verlor auf regennasser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts ab, stieß gegen die am rechten Fahrbahnrand gelegene Betonschutzmauer und schlitterte zunächst auf einer Länge von knapp 40 Metern daran entlang, bis er wieder nach links auf die Fahrbahn abgewiesen wurde. Der Wagen schoss daraufhin quer über die beiden Fahrstreifen und anschließend über den in Richtung Kassel führenden Straßenbahngleiskörper in der Fahrbahnmitte. Das Fahrzeug kam daraufhin auf den stadtauswärts führenden Schienen zum Stehen und musste von einem Abschleppfahrzeug aus dem Gleisbett geborgen werden.

Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt, sein Wagen allerdings erheblich beschädigt. Der Gesamtsachschaden wurde von den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Nord auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!