10. Kasseler Selbsthilfetag am 26. Juni 2010

Bereits zum zehnten Mal findet am Samstag, 26. Juni, von 10 bis 16 Uhr auf dem Friedrichsplatz der Kasseler Selbsthilfetag statt. 43 Selbsthilfegruppen bieten in Infozelten am Rande des Friedrichsplatzes neben dem Kaufhaus Leffers Gespräche, schriftliches Informationsmaterial und auch den ein oder anderen Gesundheitscheck (Blutzucker, Hörtest, Sauerstoffsättigungsmessung) und Organspendeausweise an. Mit speziellen Rauschbrillen kann man erleben, wie Alkohol die Sicht verzerrt, ein überdimensional großer Stuhl macht begreiflich, wie sich kleinwüchsige Menschen fühlen. Eine Kinderspielecke, ein Hörquiz und zwei Glücksräder bieten unterhaltsame Stationen zum Verweilen. Die Veranstaltung wird um 10 Uhr von Stadträtin Anne Janz eröffnet. Einen bunten Programmhöhepunkt bietet der Tüchertanz der deutsch-russischen Frauengruppe „Schlüssel zum Glück“ gleich im Anschluss. Ab 14 Uhr lässt die Brass-Formation „Blech und Schwefel“ Blasmusik der besonderen Art in der Fußgängerzone erklingen.

Beim diesjährigen Selbsthilfetag sind Selbsthilfegruppen zu weit verbreiteten Erkrankungen wie Diabetes, Rückenproblemen, Parkinson und Herzerkrankungen vertreten. Man kann außerdem erfahren, wie man mit Epilepsie, Schwerhörigkeit und Tinnitus gut leben kann. Daneben werden seltene Erkrankungen am Stand der Deutschen Muskelgesellschaft und der Interessengemeinschaft Phenylketonurie vorgestellt. Besonders an Eltern richten sich die Infostände der Gruppe „Hört her“ für hörgeschädigte Kinder, von Pfad für Kinder für Adoptiv- und Pflegeeltern und der La Leche Liga mit Stillgruppen. An die Öffentlichkeit gehen am Selbsthilfetag auch Gruppen zu psychischen Erkrankungen wie Angst und Depression, Bipolare Erkrankungen, Borderline und die „Waschbären“ für Zwangserkrankte . Das Tabuthema Alkoholabhängigkeit wird von diversen Selbsthilfegruppen vertreten.

Die Veranstaltung wird von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) beim Gesundheitsamt Region Kassel begleitet. Am Stand der KISS kann man Informationen über alle 250 Selbsthilfegruppen in der Region und bundesweit erhalten. Die Kontaktstelle ist auch nach dem Selbsthilfetag in telefonischen Sprechzeiten montags und donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr und mittwochs von 14 bis 17.30 Uhr, Telefon 9 20 05-53 99, erreichbar. Weitere Infos unter www.selbsthilfe-kassel.de.

Teilnehmende Gruppen am Selbsthilfetag 2010 sind Al Anon; Alternativmedizin; Geistiges Heilen und freie Energien; Asbestose Selbsthilfegruppe Kassel-Borken-Nordhessen e.V.; Anonyme Alkoholiker; AufwinD Angst und Depression; Bipolar Erkrankte, Angehörige; Bipolar Erkrankte, Betroffene; Blaues Kreuz Kassel e.V.; Borderline Trialog Kassel e.V.; Borreliose Selbsthilfegruppe Kassel Stadt und Land; Chronische Schmerzen; Deutsche ILCO e.V. Stomaträger und Darm(krebs)erkrankte; Deutsche Interessengemeinschaft Phenylketonurie RG Hessen Nord e.V.; Deutsche Myastheniegesellschaft; Deutscher Diabetiker Bund; Diabetes Selbsthilfe Nordhessen; Epilepsie; ERIK Kassel – behinderte Kinder in Regelschulen; Frauengruppe „Schlüssel zum Glück“ russ./dt.; Frauenselbsthilfe nach Krebs Ortsgruppe Kassel; Freundeskreis der Wirbelsäulen- und Osteoporoseerkrankten; Freundeskreise im Diakonischen Werk (Alkohol); Gegen Suchtgefahr russ./dt.; GIOS Interessengemeinschaft Organspende e.V.; Guttempler Gemeinschaft Chattenburg; Herz und Seele; Hört her! Eltern hörgeschädigter Kinder; Intensivkinder zuhause e.V.; Kasseler Muskelstammtisch; La Leche Liga Stillgruppe Kassel; Landesverband kleinwüchsige Menschen und ihre Familien in Hessen e.V.; Leukämie und Lymphome SHG Nordhessen; mamazone Frauen und Forschung gegen Brustkrebs; Morbus Bechterew Selbsthilfegruppe Kassel; Morbus Crohn/Colitis ulcerosa SHG Nordhessen; Parkinson Selbsthilfegruppe Kassel; Pfad für Kinder, Pflege- und Adoptivfamilien e.V.; Prostatakrebsselbsthilfegruppe Kassel; Schlafapnoe-Atemstillstand SHG Kassel und Umland; Tinnitus Selbsthilfegruppe; Traumaselbsthilfegruppe Kassel; Verband Hörgeschädigter Kassel e.V.; Zwangserkrankte „Die Waschbären“.

Kategorie: Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Sagen Sie was Sie denken...
Wenn Sie ein Bild von sich dem Kommentar hinzufügen wollen, brauchen Sie einen Gravatar!